Herzhaftes & Warmes

Die Mengen ja nach Fleischmenge und Auge selbst bestimmen. Mehl in Butter anschwitzen. Mit Brühe ablöschen und mit dem Schneebesen gut verrühren. Kapern und Kleingeschnetzeltes, gegartes Geflügelfleisch hinzufügen. 10 min ziehen lassen. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Wenn das Frikassee nicht mehr kocht, ein Eigelb unterziehen.

 

Fleisch in mittelgroße Stücke schneiden und mit Curry würzen. In eine große gefettete Auflaufform legen, Champignons und Mandarinen darüber verteilen und mit dem Suppenpulver bestreuen. Sahne darübergießen. 8-12 Stunden zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Bei 200°C 45 min im Ofen überbacken. Dazu Pommes Frites, Spätzle oder Nudeln reichen. Am Vorabend vorbereiten!

 

Das Mett und die gehackten Zwiebeln in Olivenöl scharf anbraten. Den Knoblauch fein hacken und zum Mett dazugeben und andünsten. Den Rotwein dazugeben und bei schwacher Hitze einkochen lassen bis er ganz verdampft ist. Das Mett wird nun zusammen mit der Brühe in einen großen Topf gegeben. Das Tomatenmark hinzufügen und die Kritharaki mit einstreuen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. Wenn die Kritharaki dicklich werden, füllt man die ganze Masse in eine Auflaufform. Die Sahne wird darüber gegossen und bei 200°C ca. 30 min. im vorgeheizten Ofen überbacken.

 

Die Kartoffeln schälen, waschen, abtrocknen und fein reiben. Salz, Zitronensaft, die Eier und das Mehl mit den geriebenen Kartoffeln vermengen. In einer großen Pfanne mit reichlich Öl bei mittlerer Hitze etwa 3-4 Minuten pro Seite braten, bis die "Puffer" mit dem Wender umgedreht werden können. Lecker mit Apfelmuß, Brombeermarmelade oder auch deftig mit Käse (Parmesan).

 

Eine Mulde in das Mehl drücken und die Hefe hineinbröseln. Eine Prise Zucker darüberstreuen und mit der lauwarmen Milch begießen. Zugedeckt an einem warmen Ort 5 min gehen lassen. Durchkneten und nochmals 20 min gehen lassen. Klöße formen und im Dämpfer mit einem Küchentuch bedeckt ca. 15-20 min garen. Ideal als Beilage für Geflügel