Kuchen & Gebäck

Leckereien, mehr oder minder gehaltvoll!

Eier und Zucker schaumig schlagen. Quark dazugeben. Backpulver, Vanillezucker, Salz und Öl dazugeben. Mehl dazurühren. 1

Stunde ruhen lassen. Einen Kreis 3-4 mm dick, ca. 20 cm Durchmesser, ausrollen, achteln. Achtel mit Früchten belegen und von der breiten Seite aus zusammenrollen. Mit geschlagenem Ei einstreichen. Bei 200°C 10-15 min hellbraun backen.

 

Die Eier trennen, mit dem Zucker und dem Zitronensaft schaumig schlagen. Die Himbeeren durch ein feines Sieb passieren und unterrühren. Die Gelantine zunächst in kaltem Wasser einweichen, dann kurz erhitzen, so dass eine flüssige Masse entsteht. Diese Masse zügig mit dem Handrührgerät mit der Himbeer-Eigelb-Masse verrühren. Kalt stellen, bis die Masse geliert. Die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Das Eiweiß steif schlagen. Beides unter die gelierte Masse heben. Einige Stunden kalt stellen.

 

Die altbackenen Brötchen in kleine Würfel schneiden, die Milch erhitzen, bis sie handwarm ist und über die Brötchenwürfel gießen. Umrühren und durchziehen lassen. Eier trennen, das Eigelb mit 2 Esslöffeln Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Den Grieß, den Zitronensaft und die eingeweichten Brötchen unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Kirschen über einem Sieb abtropfen lassen. In eine gefettete, nicht allzu große, Auflaufform abwechselnd Kirschen und Masse schichten. Die oberste Schicht ist Masse – darauf Semmelbrösel und ein paar Butterflocken geben. Bei 200°C 35 Minuten backen. Dazu Vanillesoße reichen.

 

Für die Creme Schmand mit Gelierzucker gut verrühren. Die Sahne steif schlagen und mit dem Zitronensaft unterheben. Die Creme auf den Boden füllen und glattstreichen. Die Torte einige Stunden in den Kühlschrank stellen (am besten über Nacht). Für den Belag die Rote Grütze in einen Topf geben. Den Tortenguß mit dem Wasser verrühren, in die Grütze geben und einmal aufkochen lassen. Die Grützemasse etwas abkühlen lassen, dann auf die Torte geben und glattstreichen. Die Torte kalt stellen, bis die Grützemasse erkaltet ist.

 

Schmeckt auch gut mit Madarinen und Pfirsichwürfeln. 

Rührteig auf einem tiefen, gefetteten Backblech verstreichen, 10-20 min bei 200°C backen. Pudding kochen, abkühlen lassen, Schmand dazugeben.

Creme auf dem gebackenen Boden mit einem glatten Messer verstreichen, weitere 15 min backen. Erkalten lassen, mit Aprikosenhälften belegen. Abschließend mit Tortenguss überziehen.